Jahreshauptversammlung 2012 feiert gewonnene Landratswahl

Die gewonnene Landratswahl stand im Mittelpunkt des Jahresrückblicks bei der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes am 4. Oktober 2012 im Schweinfurter Kolpinghaus. Einen besonderen Dank sprach Kreisvorsitzender Stefan Fuchs dabei Kreisrat Walter Rachle aus, dem "Architekten der rot-grünen Zusammenarbeit", so Fuchs. "Mit Florian Töpper haben wir einen Landrat, der ein offenes Ohr für grüne Anliegen hat", zeigte sich Rachle überzeugt. "Außerdem haben wir die Weichen für die Kreistagswahl 2014 gestellt - die Tage der absoluten Mehrheiten für die CSU sind hier bei uns in Schweinfurt genauso gezählt wie in ganz Bayern", so Rachle.

In das Landtags- und Bundestagswahljahr 2013 gehen die Schweinfurter Grünen mit  der Wernecker Marktgemeinderätin Roswitha Ziegler als neuer Co-Vorsitzender; sie bildet gemeinsam mit dem wiedergewählten Vorsitzenden Stefan Fuchs (Schweinfurt) die neue Spitze des grünen Kreisverbandes. Die Grünen aus Stadt und Landkreis Schweinfurt wählten zudem Margret Osterloh (Schweinfurt) erneut zur Geschäftsführerin, Kreisrat Walter Rachle (Sennfeld) erneut zum Kassier. Als Beisitzer gehören dem neuen Kreisvorstand an: Kreisrätin Birgid Röder (Gerolzhofen), Gudrun Lux (Schonungen), Udo Rumpel (Werneck) und Nicolas Lommatzsch (Schweinfurt; Grüne Jugend).

Ein Hauptaugenmerk will der neue Kreisvorstand auf die Verkehrspolitik legen und sich weiterhin für einen leistungsstarken, preiswerten und barrierefreien Öffentlichen Personennahverkehr einsetzen, um den ländlichen Raum zu stärken. Zudem will der neue Vorstand die Energiewende vor Ort in den Blick nehmen. Es dürfe "keinen Schritt zurück" geben beim "endgültigen Abschied vom Atomstrom", betonte Rachle.

Termine

Unterfränkische Bezirksklausur Thema: Wahlkampf 2023 in Unterfranken

Liebe Kreisvorstände, Bezirksrät*innen, Abgeordnete in Land- und Bundestag, wir möchten euch frühzeitig einen Termin ankündigen: Am Samstag, den 18. März 2023 werden [...]

Mehr