Erstellung von Angeboten zum Leasingrad-Modell

Schweinfurt, den 26.4.2021
Dringlichkeits-Antrag an die Stadtverwaltung:
baldmöglichste Erstellung von Angeboten zum Leasingrad-Modell

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Remelé,
wir beantragen, dass die Stadt Schweinfurt für ihre Beschäftigten baldmöglichst und zeitnah die
geltenden Regelungen zum Leasingrad-Modell für Beschäftigte umsetzt und analog zum Jobticket
einen jährlichen Zuschuss gewährt.
Begründung:
1. Die tarifvertraglichen Details des Leasingrad-Modells sind für den öffentlichen Dienst
inzwischen geklärt.
2. Das Leopoldina-Krankenhaus als Tochter der Stadt setzt auf das Leasingrad-Modell als
Baustein seines Mobilitätskonzepts, um die bestehende und demnächst sich verschlimmernde
Parksituation um das Krankenhaus herum abzumildern.
3. Der Umstieg von der motorisierten Mobilität auf das Fahrrad ist unbestritten nicht nur gut für
den Klimaschutz, sondern auch für die Gesundheit.

Dringlichkeit: siehe 1 und 2; das Leasingrad-Modell sollte zeitnah zu dieser Fahrradsaison
angeboten werden
Kostendeckung: keine Zusatzkosten für die Stadt, da die Beschäftigten wahlweise Leasingrad-
Zuschuss oder Jobticket wählen können, nicht aber gleichzeitig beides.
Auswirkungen auf die Umwelt und den Klimaschutz: Für eine Begrenzung des Klimawandels ist es
essentiell, soweit irgend möglich von der motorisierten Mobilität auf weniger umweltschädlichen Verkehr
umzusteigen, wie z.B. auf Fahrrad oder E-Bike.

Mit freundlichen Grüßen

Ayfer Rethschulte Dr. Reginhard von Hirschhausen Holger Laschka
Magdalena Breitenbach Barbara Mantel Johanna Häckner



zurück

URL:https://www.gruene-schweinfurt.de/stadt/antraege-pm-2021/expand/805105/nc/1/dn/1/