19.10.2019

Zurück zu „Grünen Wurzeln“

Gerolzhofen.  Zurück zu „Grünen Wurzeln“, unter diesem Motto machten sich neun Frauen aus der bayerischen Landespolitik von Bündnis 90/Die Grünen auf, um in freier Natur, zu Fuß und in Jugendherbergsatmosphäre unter anderem Kraft für die anstehenden Kommunalwahlen zu schöpfen.

Wenn „Grüne Frauen“ wandern, wird natürlich nicht nur geplaudert, sondern es werden auch handfeste Themen wie „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, „Umwelt- und Klimaschutz“ sowie Gesellschaftliches angesprochen.

Frauensolidarität und Unterstützung bei dem oft steinigen Weg in der „Männerdomäne“ Politik waren ebenfalls Themen des erlebnisreichen Wochenendes.

Gezielt hatten die Organisatorinnen mit dem Schwanberg den Naturpark Steigerwald ausgesucht, um den anderen Politikerinnen einen Eindruck der kontrovers geführten Debatte um einen „Nationalpark Steigerwald“ zu vermitteln.

Ganz klar, die Wanderung war für alle neun teilnehmenden Frauen sehr gewinnbringend. Diesen Gewinn, entstanden durch  den Austausch mit Gleichgesinnten aus den verschiedensten Landkreisen, von Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim bis Erlangen-Höchstadt möchten alle im Anschluss in ihrem politischen oder gesellschaftlichen Engagement weitergeben, dort wo es ankommen soll, bei den Menschen vor Ort. Birgid Röder, Fraktionssprecherin der Grünen im Schweinfurter Kreistag und geo-net Stadträtin in Gerolzhofen hatte einst die tolle Idee, Frauen aus den Nachbarregionen des Landkreises Schweinfurt, aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern und familiären Gegebenheiten bei einer naturnahen Wanderung zusammenzubringen. Ziel ist es, neben der Pflege der Gemeinschaft und Auszeit vom Alltag, auch einmal über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und über die Frage „Wie wird mit den wichtigsten Themen woanders umgegangen“, Ansätze für Entwicklungsmöglichkeiten in der eigenen Heimat zu finden. Gut 30 Kilometer wurde gelaufen rund um die höchste Erhebung im Kitzinger Land. Übernachtet wurde im Jugendhof des geistlichen Zentrums am Schwanberg.

Die Frauenwanderung 2020 wird in den Landkreis Haßberge führen und schon jetzt sind interessierte Frauen herzlich eingeladen, sich anzumelden. Kontaktdaten: Bündnis 90/Die Grünen - Kreisverband Schweinfurt, Rückertstr. 23, 97421 Schweinfurt, E-Mail: info(at)gruene-schweinfurt.de, TEL (09721) 22521

Im Bild sind die Teilnehmerinnen vor der St. Michaelskirche bei einer kurzen Pause zusehen. Von Links: Elke Friedl (Landkreis Schweinfurt), Ruth Halbritter (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim), Gisela Kramer- Grünwald (Landkreis Kitzingen), Maria Scherrers (Landkreis Erlangen-Höchstadt), Birgid Röder (Landkreis Schweinfurt), Janna Bachner (Landkreis Rhön-Grabfeld) Monika Hofmann und Parisa Herawi (beide Landkreis Haßberge), Patricia Kaspar (Landkreis Schweinfurt)

 

URL:http://www.gruene-schweinfurt.de/startseite/startseite-volltext/article/zurueck_zu_gruenen_wurzeln/